Mittwoch, 23. Dezember 2015

Von Schneemannsuppe bis zur Weltrettung war alles dabei

Ich hatte wieder total nette Türcheninhalte: Hier ein kleiner Ausschnitt davon
Die  Minuten nur für mich war Gänsehaut und auch die Schneemannsuppe einfach genial. Die Karten von Conny die Eule als Anhänger alles war total sauber und fein gearbeitet sodass man es weiter verwenden kann. Der Tee ist schon vorhin bei Kerzenlicht und der Weihnachtsgeschichte in den ruhigen  Minuten im Büro verschwunden- und siehe da- es geht doch- in dieser Zeit kam auch kein eiliger Kunde......So und nun geht es aber wieder zur Jahresendkontrolle......

Donnerstag, 17. Dezember 2015

Adventskalender

In diesem Jahr mache ich beim Adventskalender mit im Tauschforum. Mehr dazu und zu unserem Freundinnen - Adventskalender könnt ihr auf der Seite des Adventskalenders lesen hier auf dem Blog rechts oben. Ich war erstaunt, was es alles für viele kleine nützliche Sachen gibt und vor allem für schnelle liebevolle Basteleien.

Mittwoch, 18. November 2015

Kinderwünsche

die passenden Handstulpen dazu
Die Tigermütze
Lange nichts geschrieben, weil der Stricknadel verfallen. Es musste fix die Mütze mit Tiegermuster fertig werden , die Zipfelmütze und der lange schal . Und wie es so ist, wenn die Enkel kommen  ist Spass und Spiel im Vordergrund und da hab ich doch meine Meisterwerke vergessen zu fotografieren. Der Schal war für die Große gedacht mit Fallmaschen und über 30 cm breit, bzw. bei Nichtgefallen..... zum Tauschen. Erst sollte ich in als Loop zusammennähen, dann hat sie doch entdeckt, dass man ihn auch um die Schultern legen kann. Herrlich wenn die Weibsen groß werden.
Die Kleine bekommt noch Stulpen und auch 2 Mützen . Die hab ich vorgestern angefangen und sind nun fertig
Da bei uns Feiertag war konnte ich nun endlich filzen für meinen Tausch. Oh je- es sollte  Eierwärmer sein und auch noch 6 Stück!!!!! Sowas hatte ich ja noch gar nicht gemacht.
Der Grundkörper ist fertig. Sie stehen auf der Heizung zum Trocknen. Es sind gleich paar mehr geworden. Nun müssen sie noch gesteilt werden. Nur gut dass heute Feiertag war und somit Zeit am Stück. Es hat mir Spaß gemacht und so für mich gedacht, dass ich dazu in meiner Hexenküche recht gute Vorraussetzunge habe.

Mittwoch, 4. November 2015

Rohrkolben explodiert

Nachdem er täglich in der Vase etwas merkwürdiger aussah, ist er nun gestern explodiert. Lustig ist es anzusehen.
Aber ich habe noch etwas schickes duftendes in meiner Vase stehen:
Für jedes Jahr zusammensein gab es eine duftende Rose. Es scheint richtig gute Ware gewesen zu sein, denn heute stehen sie noch ganz toll in der Vase  so zum 6. Tag. Das ist glaube ich eine gute Rosenleistung.

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Gefunden im Netz - aber wo?

Ich bin dieser Tage viel auf Blogs unterwegs und habe diese Idee gefunden. Ich habe es fotografiertdas Ausgedruckte, damit ihr die Anleitung seht. Aus Pappe gewebtes Täschchen. Hmmm soll es einmal werden. Es ist 10x11 cm geworden und auf Pappe gewebt mit 3mm dicker Schafwolle.t. Es ist ziemlich fest . Werde es aber erst mal walken und sehen, wie es danach ist. Es wird sicherlich ein Minitäschlein- aber der Versuch ist es wert gewesen. Na und ein Band brauchts auch noch.Vielleicht Futter?
Die Anleitung von einem Blog ausgedruckt- Fadenwirkerin?



Samstag, 17. Oktober 2015

Gassi-Stulpem

Nachdem mich der dunkle Herbst schon erwischt hat und ich nicht viel Energie versprühe, muss ich mich mal zusammen reißen und wieder einmal was posten.
Die Wintermützenstrickerei hat mich voll im Griff- jedoch hat der Kälteeinbruch mir gezeigt, dass ich unbedingt was für mich tun muss: ich brauche Warmes für die Hände zum "Hunde.- Gassi - gehen". Was liegt näher, als in den Vorräten sich um zu sehen. Schafwolle sollte es sein, die wärmt auch dünn gestrickt, denn beweglich sollten die Finger an der Hundeleine schon sein. Hier sind sie, entstanden in den letzten 3 Abenden.
an den Fingern sind sie lang, damit die obersten Fingerknochen auch Wärme abbekommen und nicht och meht zu Hexenfingern mutieren- lach- die dunkle Wolle ließ sich abends nicht gut stricken. Aber sie sind beide gleich lang - hier im Bild sieht es zwar nicht so aus, aber ich habe diesmal fein gezählt- grins-

Mittwoch, 14. Oktober 2015

leise rieselt der Schnee

Als heute das erste Auge wach war, war ich erschrocken- nein kein Traum- das zweite Auge sah dasselbe: SCHNEE wohin das Auge blickte und ununterbrochen schneit es weiter nassen Schnee. Die Autobahnen sind verstopft, die Bäume an den Straßen von der Last umgestürzt.....Die Natur geht seltsame Wege

Montag, 28. September 2015

kreativ mit Stöckchen

Nach dem" Bäumebeschneiden" holte ich mir einige Ästchen rein , weil ich die Idee zu solchen Vasen hatte. Ich probierte es mit den geraden und mit den krummen Stöckchen. Eigentlich wollte ich noch mehr machen und für meine Adventswichtel eine kleine Vase basteln. Naja, als ich soweit war, war meein Ästehaufen geladen und schon auf großer Fahrt zur Kompostieranlage. Die beiden Prototypen bleiben bei mir, denn sie sind noch verbesserungswürdig. Aber in der Weihnachtszeit werden sie mit Tannengrün bestimmt einen würdigen Platz finden.

Mittwoch, 23. September 2015

Markt des vergessenen Handwerks

Der Töpfer butterte zusätzlich. Die Schnitten waren köstlich

Ein Lager war auch eingerichtet
Mädchen mit der Handspindel

wir zwei Hübschen in einer Handspindelpause

Mit dem Dreschflegel wurde Korn gedroschen
In Lichtenstein in der Miniwelt wurde sich im Mittelalterkostüm getroffen und vergessene Berufe gezeigt. Kalt war es . Angemeldet waren wir mit den Handspindeln und in der Zeit ohne Besucher setzten wir uns zum Spinnen an die Rädern. Am Sonntag sollte es dann abgebrochen werden wegen Regen, jedoch in den großen Zelten war es zum Aushalten und der Regen hörte auf, als wir zusammenpacken und gehen wollten......

Montag, 31. August 2015

Neckeroda und Mantel stricken

Lange habe ich nicht svon mir hören lassen, weil ich in Arbeit versunken war: Ich habe mir einen Umhang oder manche sagen auch "Mantel" gestrickt:
Hier sieht man die Länge

Hier sieht man das Umschlagen der Kante

Also wer mich kennt, der weiss, dass sowas ein Mammutprojekt für mich darstellt. Ich bin aber total traurig, dass nachdem ich die Meinung von einer Freundin umgesetzt habe aus der Spinngruppe, nämlich Perlmuster zu stricken, damit es nicht umknickt, sich aber doch wieder umlegt vorn. Ich habe auch schon eine doppelte Patte gestrickt und straff innen verstrickt- aber nichts half.  Es fehlt noch der Kragen und wenn ich es gedämpft habe( war auch noch ein Tipp) und es wellt sich wieder um, werde ich mal Webpelz drauf nähen oder so. Gesponnen ist es 100% Gotland . Das Gelb ist Goldrutengefärbt. Mir gefällt diese Längsmaserung, deshalb habe ich es auf mich genommen und diese 320 Maschen aufgenommen. Nur gut, dass ich nicht so groß gewachsen bin.Wärmen tut der Umhang gut, das habe ich in Bad Bercka ausprobiert, als es abends auf dem Balkon kühl wurde. über die Länge der Ärmel bin ich mir noch nicht sicher- jetzt 3/4 lang, vielleicht noch länger- das muss ich noch prüfen. Jedoch mag ich selbst lieber nicht so lange Ärmel. Na mal sehen.

In Neckeroda war ich mit 2 Whats App- Freundinnen. Dort haben wir uns das erste Mal gesehen und in einer Pension geschlafen. Es waren schöne abendliche Gespräche. Uns hat es in Neckeroda gefallen und ich denke, die Organisatoren haben dort ein gutes Gleichgewicht hergestellt zwischen " Handarbeitsständen" und  Kulinarischem. Es gab eine breite  Auswahl von Produkten, jedoch hätte ich mir persönlich mehr Fasern und Gefärbtes gewünscht. Ich war überrascht, wieviel Leute den Mut haben aus Uralthäusern wieder begehbare oder bewohnbare Häuser zu machen und mit welchen feinen Angeboten die geöffneten Höfe aufwarteten.
Ich selbst habe mir ein Spinnstöckchen mitgenommen gegen eine Spende und die wundervolle große gefilzte Weihnachtskugel.
Ich finde es genial mit dem Stöckchen zu spinnen auf solch einfache Weise. Meine Faserwünsche waren etwas zu speziell für diesen Markt. Da bin ich deswegen aber nicht traurig, denn irgendwann werde ich schon fündig werden- spinnen ist ja entschleunigend wie wir wissen.

Montag, 20. Juli 2015

Herden- Zuwachs- zweihändig spinnen?



Den Nachfolger von Tinas Rad ist zu mir gewandert. Hier kann man einzeln, aber auch mit 2 Händen spinnen. Einzeln geht, jedoch zweihändig da gehört noch viel Übung rein. Das Rad war schon länger inseriert, beim letzten Spinntreffen habe ich dann so eins bei Tina gesehen. Als ich die Verkäufer fragte, wollten sie es wegtun. Wäre schade drum gewesen. Es gab noch die Haspel dazu und ein kleines Böckchen,


 Das Böckchen summt wie ein Bienchen und war mal umgebaut wahrscheinlich mit Motor. Bissel sieht man es noch. Aber die Spindel zum Einstellen der Spannung ist total sensibel. Das Böckchen werde ich wieder weiter ziehen lassen, denn noch größer darf meine Herde nicht werden. Und es war schade zum Verheizen. Es macht riesen Spaßdamit zu spinnen. Die Haspel zählt und nach 50 Runden schlägt das kleine Hämmerchen.






Samstag, 27. Juni 2015

Mein Allerleirauh muss warten.....

Ein Päckchen ward gekommen.....


 super leicht.....
 Mit Liebe gut verpackt....


 Meine Spoolspindeln sind da. Prima beschriftet- ich freu mich total
 Nun muss mein "Allerleihrau" warten. Bis jetzt saß ich im Garten und habe Gotlandmix: silber, schwarz und silber mit Goldrutenfärbung mit Sariseide versponnen. Das schwarz ist gewöhnungsbedürftig, denn es ist kleingewolft aus der Clodra-Mühle. Deshalb habe ich es gemischt mit kardiertem Gotland von Astrid aus dem Forum, was noch langfasrig ist.
Gezogen durch ein Diz . Nun gut, das bissel hier verspinne ich noch und dann gehts zu den Spindeln. Das ist ein Wechselsystem. die kleinen ( 12+13 g) sind zum Spinnen und die etwas größere dann gleich zum Verzwirnen. das SYstem gibt es noch eine Nr. Schwerer glaub ich. Aber beides ist untereinander austauschbar. Ich wollte einheimische Hölzer und habe für die Kleinen Birnenholz bekommen und für die Zwirnspule Apfel. Es ist für mich eine kleine Herausforderung, denn ich mag lieber Fußspindeln. na demnächst werde ich es euch zeigen- freu und juchhuuuuuuuuu
Hmm jetzt stellt sich bei mir das Wollproblem ein-------- da ich doch sowenig habe--- lach----na ich bin dann mal wech----

Mittwoch, 24. Juni 2015

Ich kann Muster


Es macht Spaß am bandwebrahmen zu sitzen. Ich habe heute das erste Muster ausprobiert. Danke Maliz . Habe dein erstes Muster probiert. Geht super schnell und einfach. Da ich selbst mehrere Bücher dazu habe, wird es wohl nicht das letzte sein.

Samstag, 20. Juni 2015

Band fertig gewebt

Am lauen Abend saßen wir noch im Garten und da habe ich das dünne Band fertig gewebt. Es sind 2,65 m geworden.
Das nächste Band wird breiter versprochen- lach-

Montag, 15. Juni 2015

Tweetkugeln

Seit längerer Zeit mache ich mit hin und wieder Gedanken, wie ich Tweet spinnen kann. Hatte nie die zündende Idee und wie es andere Machen hab ich auch nicht rausgekriegt- lach-  Nun hatte ich auch eine Idee und habe sie ausprobiert : Kügelchen kamen ungefärbt. Für  jede Farbe eine Handvoll in den Topf geworfen und nun habe ich 6 verschieden farbige Kügelchen- mal größer, mal kleiner. Probiert habe ich hier mit Schaf Gerlindes Wolle. Jedoch muss ich sagen, müssen die Kügelchen kleiner werden zum dünn Spinnen. Beim Spinnen von dicker Wolle geht die Größe vielleicht.
Die Spule ergab 110 g verzwirnte Wolle- aber ich weine dem "Kudgelschaf" etwas hinterher- denn die Wolle war viiiiiel weicher und nicht so kratzig.

Sonntag, 7. Juni 2015

Meine Wochenendarbeit- die Pfingstwolle 14/15



Die Vorjahreswolle .Die weiße Wolle ist eine Tweetprobe
die diesjährige Wolle fertig kardiert

Hier habe ich ein paar glänzende Gotlandlocken zur Sicht reingepackt.
Pfingsten bekomme ich seit 2 Jahren kuschelweiche Schafwolle Mischwolle von Ostfriese und Gotland. Der Eigentümer meinte, dass es Ostfriese wäre. Aber in der Wolle waren tolle Gotlandlocken im Vlies. Am Samstag habe ich die von diesem Jahr gewaschen. Heiß genug zum Trocknen war es ja. Die vom vorigen Jahr wartete schon gewaschen im Karton. Danach wurde kardiert , die vorjährige und die diesjährige Wolle.
Die Tweetflocken habe ich das erste Mal ausprobiert. Mal sehen, wie sie versponnen aussieht. In die weiße Wolle habe ich rote und schwarze Tweetflocken kardiert

Dienstag, 2. Juni 2015

23.30. Uhr hopste das Tuch vom Brett


Na jetzt kann es losgehen


Samstag vormittag, Sonntag nachmittag geloomt
23.30 Uhr am Montag: fertsch
Dazu die Trotteln.... Ich denke, da ich den ersten Kettfaden etwas locker habe, werde ich dort noch irgend ein Schmuckband einziehen.....
Ein Foto von hinten ohne Halsumschlag, dass die Nieren schön warm sind-grins-




Nun wisst ihr es: Ich habe einen Triloom. Hergestellt bei Wollschaaarf. Ich schleiche m Netz schon lange drum herum. Die waren mir immer zu teuer. Sicherlich ist es schöner, wenn das Teil verstellbar ist, aber weiß ich denn, ob ich überhaupt solche Tücher und diese Technik mag? Es gab da viele Fragen in diese Richtung, dass sich für mich der vestellbare nicht rechnete. So fand ich das Angebot beim "Wollschaaarf"in Burkhardtsdorf
So habe ich nun den Rahmen , dank Silvias Freundinnenaktion noch mit 10 % Rabatt und da passt das.
Das Tuch habe ich mit verschiedenen Fasern bespannt um zu probieren. Die Idee dazu kam mir erst später, deshalb sind die Streifen nicht symetrisch. Es ist alles Alpaka in unterschiedlichen Garnstärken und 1x mit Viscoseanteil vom Zwirnen ( das ging besser durch)Unterschiedliche Garnstärken deshalb, weil Alexandra sagt, es ginge auch für dünne Garne. Nun will ich nach dem Waschen sehen, welche dünnere Garnstärke noch geht. Jetzt hatte ich ca. 3,5  Nadelstärke. Ich würde es für mich nicht dicker wählen glaub ich.Warten wir das Waschen ab.

Nachtrag: Triloommaße: sind 190x135 , Tuch geworden nach Waschen ohne walken:
170 x 135. Ideale Größe denk ich

Freitag, 29. Mai 2015

Wo willst du denn die noch hinstellen?

Tja, Platz ist in der kleinsten Hütte- sogar Benno passt noch daneben im Büro. Ich habe eine Riesen- Staffelei bekommen. Ich brauchte diesmal keine 2 Jahre warten. Einen dollen Knuddel bekam der Baumeister von mir. "Handgeholzt " von meinem Metaller- lach- ganz dolle hab ich mich gefreut. Natürlich in der Lieblingsfarbe des Metallers- ich glaube, bei uns gibt es gar keine andere Farbe- grins- Nun steht sie in meiner Büroecke ( nur zum Fototermin durfte sie raus)- die alten Spinnräder haben erst einmal keinen Platz und wanderten hinter den Regalvorhang. Der wiederum müsste gewaschen werden, weil das neue Schafwollwaschmittel den Vorhang angespuckt hat . Aber nun sieht es bissel wild hinterm Vorhang aus und nun müssen die Flecken noch etwas warten- ist ja auch nichts Schlechtes gewesen- eben nur Schafwollwaschmittel von Chanti gekauft.

Mittwoch, 27. Mai 2015

Mein buntes Garn

Ich habe ein buntes Milchschafgarn gesponnen für Nadelstärke 2,5- 2,75 mm. Es soll Sockengarn werden. Es sind 260 g geworden. Es gefällt mir außerordentlich gut auch von den Farben her. Hätte beim Zeigen schon einige Abnehmer gehabt- aber es bleibt diesmal zu Hause.