Freitag, 28. Februar 2014

Ich habe es trotzdem getan

Ich wollte meine Wollkämme erst auspacken, wenn ich mal einen positiven Kick brauche- jedoch heute siegte die Neugierde- mir gehts gut- ich habe gestern in meiner Wolle "gewühlt" und fest gestellt, dass mein Scottish blackface nach dem Waschen doch an der Unterwolle etwas zusammenhängt. Nur gut, dass der Wollpiecker von Nele noch im Unterschlupf bei mir ist. Nächste Woche geht er nämlich wieder in seine Heimat. Da habe ich gestern noch einmal Wolle-Wolken produziert und heute war es eben soweit und ich habe meine Wollkämme augepackt.So ist das eben mit Vorsätzen. Aber sie sind wirklich zu schade, um eingewickelt zu bleiben.Gut finde ich den Nagel-Schutz dazu. Hier nicht mit auf dem Bild.
Ich hatte einen Diz ( das kleine Keramikschäfchen) dazu bekommen und schon ging es mit kämmen und ausziehen los. Ein wunderschöner kleiner Erst-Kammzug ist entstanden:

Von Friedericke ein Knopf hätte es wahrscheinlich auch getan.
Nun geht es weiter.... schon bin ich fort.....

Montag, 24. Februar 2014

flattrige Frühlingsgefühle


Seht mal, heute hat sich ein Zitronenfalter schon herausgewagt. Lies sich nur schwer fotografieren, weil er wie verrückz hin und her flatterte. Mich hats gefreut. und in der Sonne gleich noch paar Gramm gesponnen habe.

Samstag, 15. Februar 2014

Rolags

Hier meine zweiten und dritten Rolags. Die ersten verschwanden schon im Spinnrad- so aufgeregt war ich um zu sehen, wie es gesponnen aussieht:

Die oberen Rolags werden vertauscht- es sind nicht meine Farben, jedoch gibt es viele Erikafarb-Anhänger, wie ich weiß- wiederum mit dunkelblauer und hellblauer Viscose gemischt, wird es bestimmt ein tolles  Garn, was mir dann farblich gefallen würde. Dort habe ich noch den Versuch gewagt Angelina rein zu mischen-- Das habe ich bei Monika gesehen und fand es gut. Das macht die ganze Sache edel, wer Glitzer mag. Die "Erika" ist aus australischem Merino.
Hier das zweite Paar ist aus Milchschafwolle . gelb mit goldrutenfärbung, Rost : Krappfärbung, Hellblau Cool-Aid- Färbung ( Wer sowas trinkt???!!!)gemischt mit weißer, hellblauer und dunkelblauer Viscose. Viscose spinnt sich als Mischung gut- ist ganz fluffig und "gleitet" mit Milchschaf ins Spinnrad. Es sind jeweils 100g geworden.

Dienstag, 11. Februar 2014

Restewolle


Diesen Strang habe ich aus vielen kleinen Batt- Resten gesponnen, mit sich selbst und 3 verschiedenen Farben von Viscosefäden (?) aus der Weberei gezwirnt. Man sieht es kaum. Ich spinne seit Wochen nur immer türkis-türkis... und nun musste es eben mal was andres sein. Eigentlich dachte ich, dass die Viscosefäden besser zur Geltung kommen, aber so gefällt es mir auch recht gut. Die Farben im Strang  sind etas dunkler im Original.
Die Konen sind wiederum farblich sehr gut getroffen. Wahrscheinlich war heute besseres Fotolicht. Man sieht hier auch, wie hauchdünn das Garn ist. Ich habe auf dem Vergrößerungsfoto gschaut- man sieht es wirklich nicht. Vielleicht wird ein Kindersockenfuß draus.

Mittwoch, 5. Februar 2014

Mein erster genähter Loop

Nachdem ich den Stoff von Buttinette gekauft habe sind schon 14 Tage her.  Den Dawanda-Shop hatte ich meiner Enkelin als Empfehlung gegeben. Sie hat seit ihrem 10.Geburtstag den Nähvirus. Dort kann man viele schöne Sachen nacharbeiten.
Da ich nicht so die "Nähmaus" bin, hatte ich mir diesen Stoff gekauft, um meine Nähkünste zu erweitern. Als Erstes natürlich aus diesem oben genannten Shop  diesen Loop. Es sind 2 unterschiedliche Materialien und der gepunktete Stoff ist dünn und "schlapprig"-- ließ sich nicht so gut nähen. Der nächste Loop wird wohl etwas schmäler, für wärmere Tage. Das nähen hat spaß gemacht und ging schnell- hatte nur einen kleinen Zwischenfall, weil der dünne Stoff verrutscht war ohne es zu merken.