Montag, 30. Dezember 2013

Dezembergarn



das Tageslicht am anderen Tag - da sieht die Farbe auch so aus
Ohne viel Schnick-schnack- da fehlt mir zur Zeit der Sinn. Ich habe den Topf geholt und einfach Farbe vom "Wollpapst" reingehauen. grünblau hieß glaube ich die Farbe, Sie erscheint hier auf dem Bild heller als sie ist durch den Blitz. Hab ich oft an Karin( Shorty ) gedacht- das wäre bestimmt ihre Farbe. Dieses Mal habe ich die Farbe so gelassen, um noch mehr färben zu können. Ich möchte mir irgend ein Hängerchen stricken, Vielleicht, dieses, was ich mir bei Ravelry gekauft habe- jedoch gefällt mir die obere Naht nicht so richtig !Eigentlich wollte ich es  erst mit der Novemberwolle machen wollen, jedoch ist mir die schwarze Wolle zur Zeit nicht gut für das Gemüt- ich brauch was Farbiges um nach vorn schauen zu können.
die anderen Monatsgarne werde ich noch raussuchen- gesponnen sind sie- jedoch nicht fotografiert- die reiche ich noch nach! Das  Jahr hat nun mal 12 Monate. Also muss es auch 12 Garne geben. Bis dahin eine schöne Zeit- da muss ich mich ja noch sputen :-)

Samstag, 21. Dezember 2013

schöne Weihnachtsgrüße

Schöne Weihnachtsgrüße und guten Rutsch allen meinen Lesern . Leider ist solches Wetter eher nicht angesagt aber man kann es sich ja auch bei dem angesagten Wetter in der warmen Stube kuschlig machen, Ich wünsche allen eine gute Zeit.

Sonntag, 15. Dezember 2013

Dezember-Impressionen

Unser Ankerberg im Neben







Der Berg noch im Neben, aber die Sonne schiebt sich durch


Spaziergang auf dem Ankerberg





Hier sieht man paar Minuten später gegenüber Hohenstein- Ernstthal im Nebel und die höher liegenden Häuser schauen schon raus



 Hier ein anderer Spaziergang: Es gab schön verfrostete Wiesen und Pflanzen. Schade, dass man hier nicht síeht, wie alles glitzerte. Lustig fand ich wieder, dass ich zu meinem Hund im tiefsten sächsisch sagte: "Waortte moal" und ich zu ihm hinsah und er es wie im Sommer machte, wenn ich fotografieren wollte: Legte sich und besah sich die Welt



Das war nicht geplant- er sollte einsteigen ins Auto, fand es aber so besser- erst mal ins kühle Gras sich zu legen

Das hier war sehr bemerkenswert: Überall war tristes grau- nur hier genau über dem kleinen Wäldchen war ein Wolkenloch und die Sonne schien genau drauf- nur so groß wie das Wäldchen. Schnell musste das Handy fotografieren, war ich froh, dass ich es mit hatte.




Donnerstag, 12. Dezember 2013

Spinnen am 2. Advent

Spinnen auf dem Weihnachtsmarkt





Wie die Hühner auf der Stange

Hier sieht man auch bei Sabine das "alte" Spinnrad richtig
Am 2. Advent waren wir den ganzen Tag auf dem Weihnachtsmarkt zum Spinnen. Das hatte ein kleiner Landhandel veranstaltet. Wir haben viel geschafft, viele Worte verloren und erklärt. Es kamen viele , viele nette Leute dort.  Nette Gespräche und viel Spaß hatten wir. Die Handspindeln hatte ich auch mit sowie die Strickgabeln. Diese habe ich aber wenig gebraucht. Na und am Spinnrad haben sich 2 Frauen und 2 Mädels probiert.Ansonsten wurde viel befühlt und gefachsimpelt über Handarbeiten. Und der Glühwein war lecker und die Quarkkrapfen auch. Weihnachtszeit ist doch eine feine Zeit- oder?

Hier ein Auszug aus der örtlichen Tageszeitung mit dem "alten" Spinnrad---lach-
 
"S. B. aus Waldkirchen erklärte gestern ihren dreijährigen Zwillingsmädchen Lina (links) und Paula, wie das Spinnrad funktioniert. Die Gelegenheit dazu ergab sich durch Sabine Richter aus Rothenkirchen, die ein altes Spinnrad in Bewegung setzte und den Besuchern zeigte, wie einst gesponnen wurde. "

Foto: Silvia Kölbel

Montag, 9. Dezember 2013

Mein Novembergarn

Durch ein schreckliches Familienereignis habe ich es versäumt, mein Novembergarn vorzustellen. Es ist die Probe für ein Kleidungsstück, was ich mir stricken will. Über die Art und Weise des Strickstückes bin ich mir noch nicht im Klaren. Auch nicht über die Wollefärbung. Deshalb hier das Probegarn.Es ist im stil eines Artyarns geworden. Aber das ist nicht so schlimm- weil eben Farbprobegarn :-)