Sonntag, 27. Oktober 2013

Kreativmarkt in Chemnitz- Dawanda war da

So - ich war heute. Erst mal habe ich angestanden bis ich reinkam - wer die Arena in Chemnitz kennt, der weiß, wo die großen Betonklötze auf dem Parkplatz davor sind und von dort aus marschierte ich langsam gegen 10:45( immer 3 Schritt- warten- usw. bis zur Kasse. Nachdem ich 3 € Parkplatzgebühr bezahlt habe ( zum Flohmarkt bezahlt man 1´€) löhnte ich an der Kasse 5 Euronen. dafür erwarteten mich viele Stände mit motivierten Verkäufern uuuuuund viiiiele Eulen, Die wiederum in allen Varianten, genäht, getöpfert, gehäkelt und gestrickt. Häkeln stand im Allgemeinen im Vordergrund- stricken weniger. Die bunten Taschen in allen Varianten genäht- so bunt, dass es in den Augen weh tat (nur bei denen, die gern erdige Töne mögen!)Keramik, Holz, Schmuck fertig und zum selbst kreiren, Nähen, basteln, die "Wallnuss-schale aus Berlin. Wunderschöne Taschen genäht in allen Varianten. Handwerklich total ausgereift und ich beneide alle, die so etwas können. Jedoch mag ich die rosaroten bunten Töne nicht so. Aber gut, wenn sich für diese wundervoll genähten Sachen auch Käufer finden. Sonst wäre es schade um die Arbeit. Die gehäkelten Beani.Mützen waren der Renner- aber alle gestrickten und gehäkelten Werke waren aus fertigen Garn und nicht teurer als 25-30 € habe ich nicht viel gesehen. Ich denke mal, als Hingucker wären  Spinner der Renner- aber ob da was verkauft würde- weiß ich nicht. Ich habe mit einer Verkäuferin gesprochen, die meinte, dass sich handgesponnen und gestrickt nicht verkauft- weil zu teuer.Ich hätte noch mehr Zeit dort vertrudeln können, aber ohne Uhr und Handy bekam ich einen Schreck, als es 12.45 war und ich wusste- ich müsste eigentlich noch Mittag machen. Um die mittagszeit war dann draußen nichts mehr los. Man hatte für die Männer auch Sofas hingestellt und Essen und Trinken gab es auch . Aber der Quark war schon fertig und die Kartoffeln schon im Topf und siehe da- als ich zu hause war, waren sie schon fast gar. Mein Mann hatte beim Gang in die Küche  doch den Topf schon auf dem Herd entdeckt. :D

Freitag, 25. Oktober 2013

Lichtturm


Schaut mal, hier ist ein Turm von Pfefferkörnchen- er bringt warmes Licht in den Herbstabend. Da hier ein Brennfehlerchen war, kann ich ihn nur hinstellen- was dem Leuchten keinen Abbruch tut. eigentlich steht ja ein Turm sowieso.
Nun seh ich auch, dass es so pixelig ist. Die letzten Fotos sind so schön gewesen. Durch die neue Aktion beim Anbieter soll das so sein- ich finde. dass es so nicht akzeptabel ist.Hier sieht man trotzdem das Leuchten der Türmchen- es ist richtig anheimelnd. Oder ist es etwa weil ich ohne Blitz fotografiert habe?

Montag, 21. Oktober 2013

Läufer gewebt

Aus Leinen als Kettfäden und braunes Alpaka habe ich einen Läufer 92x46 gewebt.
Er geht wie schon ein  vorheriges Webstück zu einer Alpakahalterin. Hoffentlich gefällt es ihr. Das Weben hat aber Spaß gemacht. Das Leinen ist 2-fädig gewesen . so wie der Läufer im Register "Weben" Nur Waschen darf man diesen nicht, denn das ist der verunglückte Spinnfaden, das wird dann scheuerlappenartig kratzig. Ach und jetzt erst hab ich den Fehler gesehen- ich habe einmal vorn und einmal hinten "abgekettelt" - ob ich es noch einmal aufmache oder da das Webstück am Rand zerstöre? Oder beide Seiten vorn und hinten" abkettel"? Vielleicht ist Letzteres die bessere Variante.

Sonntag, 20. Oktober 2013

Herzlichen Dank den Lesern

in den letten Wochen ( oder gar Monaten?) sind neue Leser dazu gekommen, bei denen möchte ich mich für das Vorbeischauen bedanken verbunden mit der Hoffnung, dass es nie langweilig wird, bei mir den Alltag zu erleben. Bei allen anderen treuen Lesern bedanke ich mich für die lieben Kommentare Anregungen die ich bekommen durfte.Es tut gut für die Seele. Gern schaue ich  auch bei euch vorbei- auch wenn ich nicht immer die Zeit habe, persönliche Kommentare zu geben. Ich gelobe Besserung :-) schönes Restwochenende wünscht allen Viola
Hier noch als Nachlese ein Foto von Benno mit Mama Katze und Katzemkinder.

Riese trifft Zwerge und umsorgt sie:-)

Donnerstag, 17. Oktober 2013

Mit Liebe verpackt

 Oh wenn man so was liest, geht doch einem das Herz schon auf- oder?
So ging es mir dieser Tage als ich mittags heim kam. Da lag doch mit der Post am vereinbarten Ort-- dieses schöne Päckchen für mich. Da schien gleich die Sonne, obwohl sich gerade Regen ankündigte. Ausgepackt war schnell und es sind lauter Mischfarben.Von Teerose inspiriertmöchte ich schöne Batts mischen. Da werde ich meine gefärbte Wolle vom Vorjahr verwenden, denn dieses Jahr hatte ich im Sommer über nicht so richtige färbelaune. Aber vielleicht kommts noch jetzt ---vom Herbst
                    inspiriert. Im Päckchen war Tussahseide, Maulbeerseide und verschiedene Viscosefarben. Ich freu mich drauf!

Montag, 14. Oktober 2013

Freude auf die dunkle Jahreszeit

Wisst ihr- eigentlich habe ich immer etwas Angst vor der dunklen Jahreszeit. Angst ist zuviel gesagt, aber wenn es so dunkel ist, wird man melancholisch und alles geht langsamer ohne richtig Muse zu haben. Beim letzten Spinntreffen hab ich mir die Freude ins Haus geholt. Schaut mal- sieht das nicht toll aus? Das hab ich hier gesehen:
 http://buntescherben-friederike.blogspot.de/

Oh, wie hab ich mich gefreut- es gribbelte seit langem wieder mal bei einem "Einkauf" im Bauch. Nun leuchten sie bei uns im Vorsaal. Ich hoffe die Friedericke kann noch vielen Mensche solch große  Freude schenken wie mir. Die Raben/ Finken gefallen mir eben so gut. Das ist auch immer solch ein Kauf, der mir viel Freude bereitet. das gönne ich nur alle paar Jahre auf dem Töpfermarkt.  Dazwischen geh ich nicht hin.Man hat doch genug Näpfchen und Tellerchen. Ich finde die Raben/ Finken so köstlich. Wenn die am Töpferstand hängen, verbreiten sie ungeheuer viel Freude bei den Menschen. Man sieht dann dort nur fröhliche Gesichter. Das saug ich so richtig auf. 3 Stück hab ich schon davon: In der Gartenecke sitzt ein Pärchen auf dem Ast und meint: "Komm wir zwitschern einen"- hach ist das herrlich zweideutig! Den hier abgebildeten hab ich bissel für den Alltag mitgebracht: "Fink(Think) positiv" und dieses Jahr nach 2 Jahren Abstinenz zog wieder ein Pärchen hier ein für unsere Feierohmd- Bank ( Feierabendbank). Da sitzen die beiden auf dem Ast und da steht drauf " S'is Feierohmd"- wie eben auf unserer Bank steht am Teich. Die Aufschrift gab es nicht, aber die Keramikverkäuferin hatte leere Tafelchen mit und schrieb das mit Ihrer unverkennbaren Schrift drauf- einfach nur herrlich- wartet mal einen Moment- och fotografier sie mal:

Sehn die nicht neckig aus. Die werden nächstes Jahr über der Bank an einem Ast hängen.
Dort am Stand hatten Finke  alle andere Klamotten an: mit Schlips und Kragen und Rüschenbluse, mit Hosenträgern..... Da geht bei mir die Seele auf---- oh nun hab ich euch aber weit hineinblicken lassen......Aber Freude teil ich gerne.In diesem Sinne.....




Freitag, 11. Oktober 2013

Finger Picker, Woll Picker oder Wolke Picker?

                                                                                 

Woll Picker auf dem Kücjentisch
                                                                       
verklebte Lammwolle
 Von einer Spinnfreundin durfte ich mir den Woll Picker ausleihen. Ich hatte unter anderen einen Sack Lammwolle gewaschen, das ganz schön "batzig" hinterher war. Auch mein sogenanntes "Kugelschaf" was ich im Sommer gefärbt habe, könnte eine Zupfkur gebrauchen. Zum Picker sind Feststellschrauben dabei für den Tisch, jedoch musste es zum Probieren schnell gehen, der Mann nicht da und fix mal auf dem Küchentisch gestellt.....Selbst die Deko blieb liegen. Am Anfang wollte es gar nicht klappen und wollte das Ding wegstellen.Na und dann kennt man ja den inneren Schweinehund.Der ließ nicht locker und ich probierte, probierte.....dann ging es wunderbar und die Feststellschrauben hab ich gar nicht gebraucht. Der Kasten liegt schwer auf dem Tisch und bewegt sich nicht. Haste nicht gesehen und schon war ich mitten im Probieren mit blutigen Fingerspitzen, weil ich nicht an die spitzen Nägel dachte- immer nur: Das muss doch gehen!!!! Und keine Kratzer auf meinem weichen Buchentisch- Bloß gut!

erstes Ergebnis

Itgendwann habe ich begriffen, dass es kleine Portionen sein müssen. Da bei großen  Portionen die Wolle  nach unten gedrückt wird und von den Nägeln nicht erfasst wird. Oh kleine Portionen- nein da brauch ich das nicht, war mein erster Gedanke- es soll doch schneller gehen, als mit der Hand!!



 
schön zu sehen an der rechten Ecke man kann gut den Nachschnitt raussortieren

Lammwolke
Ja- es ging schneller und schaut euch mal meine Wolke an- einfach herrlich und ich hatte wieder ein ganz tolles Wollergebnis. Meine Fingerpickser waren zu verschmerzen, das Ergebnis zählt.











Ergebnis nach 1,5 Stunden
Hier mein Ergebnis mengenmäßig. Am WE komm ich nicht weiter , da haben wir einige Termine. Aber am Montag gehts weiter. Es warten noch einige Säcke- auch mein buntes Kugelschaf.

Mittwoch, 9. Oktober 2013

Rapunzelzopf ist gewachsen

Schaut mal was aus meinem kleinen Rapunzelschal geworden ist! Ich habe ihn verlängert und eine Spitze ran getrickt an einer Seite und er wird mit Knöpfen zu gehalten. Er passt jetzt richtig rundherum um den Hals . Nun können die Winterstürme kommen und einen Abnehmer habt erauch gefunden. Er ist ja für Maschmaschine und Trockner geeignet, stand auf der Banderole

Sonntag, 6. Oktober 2013

Mein Septembergarn

 Hier seht ihr die Nachreiche meines Septembergarns. ich habe mein schönes buntesVerlaufsgarn aus Milchschafswolle mit einem je einem Singel hellgelb und naturbraun und 2 Fäden dünnes Mischgarn aus der Weberei verzwirnt um ein stabiles buntes Garn zu bekommen. Das werden bunte Haussocken für meine Enkel, weil meine Haussocken beim letzten Besuch gleich mit gefahren sind, weil man da doch schöne warme Füße hat. Da hab ich mich gefreut und jetzt darf es bunt werden- dachte ich.
Im oberen Bild sieht man den gelblichen Ton, der unten bei der Nahaufnahme verschwunden ist.
Eigentlich hätte man da dunkle Wolle nehmen sollen, als Hausschuhersatz- ich weiß auch nicht, ob mir das nach dem Stricken gefällt, wenn es so dolle bunt ist- es ist aber ein Versuch wert.