Dienstag, 26. Juli 2011

Neues von der Nachwuchsfront


Achtung- Andocken-Fertig- auf die Zschutschi-los
Heee schups mich nicht weg! Das war meiiiine!


Hallo, drängelt nicht so, ich will auch auf das Bild !!!




"Die sind aber gewachsen. Und wie díe drängeln und schreien! Hoffentlich kommt die Elly bald, dass das ein Ende nimmt ! Immer muss ich aufpassen"


Oh jetzt hab ich es geschafft- hurra ich bin allein auf dem Bild. Hab ja auch genug gedrängelt.

Montag, 25. Juli 2011

Alpaka


Nun hat die dunkle Skuddenwolle doch noch ein Plätzchen hier bekommen . Das ist kein Traum von Wolle. Aber die 100 g Alpaka- Wolle war ein wunderschönes Kardieren. Das war der krönende Kardierabschluss und ein Traum von Wolle.

beide Lena-Schafe sind fertig


Wurde ja auch Zeit. Vorige Woche fand ich ein altes Sommerkleid von mir. Nun ist es zerschnippelt und ich habe wieder einen netten Stoffrest. Die Stoffreste werde ich jetzt wiedermal mal aufheben und nicht immer für meinen Mann als Putzlappen geben.

Nun warten die schafe auf den Urlaub und einen Namen. Ob sie Freunde finden?

Samstag, 23. Juli 2011

Katzenbabys





Angefangen hat es freitag früh um 4.00 Uhr. Elly kam zu mir mich holen. Ich ging mit ihr hinunter ins Erdgeschoss und sie zeigte mir, wo sie gebären will. Ich hatte an den Vortagen verschiedene Stellen für sie fertig gemacht- immer dort, wo Benno nicht so ran konnte. Sie bekam bis 5.00 Uhr 2 Babys. da ging ich ins Bett. 6.30 Uhr schaute ich noch mal nach, weil ich dachte der Bauch war noch dick- jedoch nichts war passiert. Desto größer war mein Erstaunen , als ich 8.00 uhr nach der Katzenmama schaute, da leckte sie sich gerade sauber und es waren --- ach du meine Güte- etliche kInder mehr!!!! Ich mußte den Knaul etwas auseinander ziehen und siehe das, es waren 6 Babys. Von hell-silbergrau, dunkelsilbergrau gestromt, goldgelb gestromt und goldgelb und schwarz gefleckt..... na seht selbst.

Unser Benno ist nur am Schnuppern bei Elly und wenn er ins Baby-Büro darf dann legt er sich hin und bewacht die Babys. Zum Schnuppern gab es auch schon die Babys vor die Schnauze. Elly kommt aber auch schon raus aus ihrem Baby - Reich- sie geht auf dem Hof spazieren und animiert den Benno zum gemeinsamen Rennen.

sonnabend"arbeit"


Heute nachmittag habe ich dem Rudi Futter gegeben. Kardiert habe ich die Wolle für das historische Landfest und die Skuddenwolle. Diese läßt sich nicht gut verarbeiten, wird wohl eher zum Filzen genommen werden( türkis)Alles in allem waren es 280 g welche ich 2-3x dem Rudi gefüttert habe. Zuzüglich noch 80g dunkelbraune Skuddenwolle melliert mit heller Wolle. Wollte nicht auf das Bild. Jedenfalls war ich dann kreuzlahm. Das äußerte sich, indem ich nicht mehr stehen konnte, als abends nur auf einem kurzen Plausch im Stehen vor dem Haus der Besuch kam. Sorry, aber ich war froh, als er weg fuhr, trotz dass wir Spass hatten und uns kringelig gelacht hatten.

Neue Bücher




Das eine Buch ist wunderbar und man kann herrlich mit Kindern arbeiten. Wunderbare Inhalte zum Arbeiten mit Kindern- herrliche Ideen. Ich werde es bestimmt in den Urlaub mitnehmen , so für regnerische Tage.
Das Färbebuch mit Pflanzen ist ein gutes kleines Rezeptbuch zum Pflanzenfärben mit den Pflanzen am Wegesrand und im Garten. Es ist eine gute Hilfe und leicht erklärt.

Montag, 18. Juli 2011

Wochenende

Nun ist das Rennwochenende der Motorrad- GP ist nun Geschichte und die Ruhe kehrt wieder ein. Das WE hat bei uns die Luft richtig "geflimmert". Ich bin kein Rennfan, aber die Athmosphäre ist grandios.
Hier einige Bilder von unserem Garten, da bis auf ein en Arm für das Lena-Schaf und zwei Bats kardierter Wolle ist nix fertig geworden.Renn-Besuch war da.

Dafür habe ich unseren Garten mal abgelichtet. Dieser bekam neue Steine- geschätzte 8 Tonnen.




Besonders freue ich mich über unsere Teichrosen. Wir hatten Algenzeugs reingeschüttet. Voriges Jahr hatte das den Teichrosen nicht gefallen. Dieses Mal hat es denen nichts ausgemacht.

Unser Sprudelstein ist auch wieder aktiv und wenn ich in meinem Büro sitze, hör ich es plätschern. Nichts für kranke Blasen hihi.

Die Gäste an den Disteln hab ich auch abgelichtet. In unserer Holzwand in der Gartenecke sind viele Astlöcher. Dort dahinter haben die Wespen ihr wahrscheinlich sehr großes Nest. Es stört sie ja dort keiner. Wir wurden aber noch nie beim Essen dort von denen behelligt.- Beiderseitiger Waffenstillstand.

Mittwoch, 13. Juli 2011

Färbetag mit Hollunder und Kastanie

Hier meine Ergebnisse vom Biofärbetag"



Gestern war mein Mann nicht da und ich konnte "matschen"

Ich nahm Hollunderbeeren. Die schlummerten im Tiefkühlschrank vom letzten Herbst zwecks Heilwirkung im Winter. Die eine Hälfte kam ins Glas zum Sonnefärben, die andere Hälfte hier in den Topf für die Merinowolle. Ich dachte es wird intensiver, aber so ist die Farbe auch nicht schlecht. Ich mag eingentlich Lila nicht- so ist es gut, wenn es solch ein blau geworden ist. Der andere etwas größere Topf wurde mit Kastanienblättern gefüllt , Wolle rein und darüber Brennesseln. Kastanien für gelb- orange und Brennesseln für Grün. So ist diese Wolle entstanden. Auf dem Foto kommen die Farben gar nicht richtig zur Geltung. Lehrgeld musste ich auch bezahlen: Die Brennessel muss das nächste mal mit einer Lage Filterpapier getrennt oder was anderes , weil die Brennessel leichter zerfällt und dann in der Wolle bröselt. Auch waren wahrscheinlich ein paar Samen noch mit an den Stengeln.



So, das ist meine Hollundersonnenfärbung- erst auf dem Fensterbrett, das war meinem Mann zu gefährlich, falls man dran kommt und es umfällt. Aber hier sieht man wenigstens die Farben nach einem halben Sonnentag. Jetzt steht es oben auf unserer Transmission, wo keiner rankommt , außer natürlich, wenn ein Vogel ungünstig landet. Aber Sonne satt, wenn sie scheint

Ich sitze neben Rudi

Jawohl, richtig gelesen- ich sitze neben Rudy Raffzahn und freue mich. Tom Walther hat geliefert und mir schon den Rudy geschickt. Mein Tom ist in Arbeit und den kann ich im August dort abholen. Ich kann es kaum erwarten, denn durch das einseitige Treten, hab ich "Aua" am Bein (Wirbel) sodass ich zur Zeit nur zupfe und färbe, sowie das 2. Schaf stricke. Hier ein Bild, denn Arbeit ist für den Raffzahn genug da. Deshalb musste er sofort nach dem Auspacken ran hihi.






Benno beäugte den Rudi und legte sich gleich zu ihm daneben.